Furla Spring Party x Candy Bag Verlosung

Morgen ist es endlich soweit und wir freuen uns sehr, dass so viele Candy Bag – Fans an der Verlosung teilgenommen haben. Um 19 Uhr gehts los mit der Cocktail-Party im Furla Store anlässlich der aktuellen Frühjahr-Sommer Kollektion und ich werde zusammen mit meinen Blogger-Kollegen von modepilot.de und windcriesamy.blogspot.com natürlich anwesend sein um die glücklichen Gewinner der zwei Candy Bags zu verkünden.  Noch ein kleiner Hinweis: Die musikalische Untermalung haben die beiden Local Heroes KilltheTills exklusiv für den Abend zusammengestellt. Also auch für diejenigen, die nicht an der Verlosung teilgenommen haben: Kommt vorbei, geniesst Cocktails, Musik und die neuen Furla Modelle! Wir freuen uns auf Euch!


18. April 2011 // Abgelegt unter: Fashion, Music, Object // Paula // 12:01 // Kommentare (6) //


Candy in München // Win 2 Candy Bags at Furla store event

Wie man sieht habe auch ich im bereits sommerlichen München ein hübsches Paket mit der grünen Candy Bag von Furla erhalten…die mich natürlich gleich auf eine nächtliche Spritztour durch die bayerische Haupststadt begleiten musste. Und ihr könnt es mir vielleicht bald gleichtun. Wie bereits von Lea angekündigt, verlosen wir nicht nur eine Candy Bag direkt auf Pale., sondern dürfen zusätzlich noch zwei weitere Modelle freier Farbwahl bei einem ganz besonderen Event unter die Candy-Verrückten bringen. Die zwei Taschen warten nämlich bereits im Furla Store in München auf ihre zukünftigen Besitzerinnen, die wir beim Candy Bag Event am 19. April bekannt geben werden. Nun sind bei zwei Modellen nicht nur die Gewinnchancen grösser , Furla hat sich natürlich auch etwas überlegt um den Abend passend zu gesstalten. Für kalte Drinks ist auf jeden Fall gesorgt .

Die Details zur Teilnahme an der Verlosung der beiden Taschen gibt es auch diesmal direkt nach dem Sprung. (weiterlesen…)


12. April 2011 // Abgelegt unter: Fashion, Object // Paula // 10:06 // Kommentare (42) //


Die Liebe auf DINA1

Zum Sonntagabend noch eine kleine romantische Geschichte. Dieses Bild ist Teil einer Fotoserie, die in einem kleinen Café in Wien hängt. Die Fotografin begleitete hierfür einige Zeit einen geistig zurückgebliebenen jungen Mann, der sich regelmässig in Frauen auf Werbeplakaten verliebt. Wie verliebt er ist obwohl er irgendwo zu wissen scheint, dass er dieser Frau wohl nie in Fleisch und Blut begegnen wird, zeigt sich gerade auf dem oben gezeigten Bild, dass uns aus Wien mitgebracht wurde und noch auf seinen Platz an der Wand wartet. Schön und irgendwie gar nicht so traurig wie man am Anfang vielleicht denkt.


10. April 2011 // Abgelegt unter: Art, Object, Print // Paula // 21:10 // Kommentare (6) //


We R Japan – Spendenaktion und Aufruf

Um mal nicht mehr nur zuzusehen sondern auch aktiv zu handeln, hat sich ein Netzwerk von Münchner Kulturschaffenden, Clubbetreibern, Künstlern und Bürgern zusammengetan, und die Initiative “we-R-japan – schnelle Hilfe München” für die Opfer der Erdbeben und Tsunamis gegründet.

Am Freitag den 1. April wird in diesem Rahmen von 18 – 21 Uhr eine Benefiz-Veranstaltung ganz zentral auf dem Odeonsplatz stattfinden. Für einen Auftritt konnten nicht nur die bekannte Hiphop-Combo “Blumentopf” und die  japanisch-bayerische Band “Coconami” gewonnen werden, sondern es wird auch eine Versteigerung von Werken namhafter Künstler geben. Sofort haben zum Beispiel Konstantin Grcic, Ayzit Bostan, Tibor Bozi, Martin Fengel und Nana Dix (Enkelin des Malers Otto Dix) Objekte für die Versteigerung zur Verfügung gestellt.

Hier nun der erste Aufruf: Falls du ein Künstler/Designer/Kulturschaffender bist der sich inzwischen einen gewissen Namen gemacht hat und dich an der Aktion beteiligen möchtest, dann nehmen wir sehr gerne Vorschläge für Objekte die ebenfalls für den guten Zweck unter den Hammer kommen sollen entgegen. Wir freuen uns über jeden, der die Aktion unterstützen kann und möchte. Bitte per Email bei mir  ( lea@paleisacolor.de ) melden.

Und nun gleich zum Aufruf Nummer zwei: Da es sich ja um eine Spendenaktion handelt, soll natürlich auch unabhängig von der Versteigerung eine möglichst große Summe für Japan aufgebracht werden. Spenden kann man schon jetzt online auf der Webpräsenz von we-r-japan. Beim Benefizevent am 1. April kann natürlich bar oder bei den von der Firma CCV zur Verfügung gestellten EC-Karten-Lesegerät per Karte gespendet werden.

Die Erlöse (und zwar alle – auch über Sponsoren generierte Gelder ) fließen zu 100 % an die Aktion Deutschland Hilft, die mit den bekanntesten und mit dem Stiftungsgütesiegel ausgezeichneten Hilfsorganisationen zusammenarbeitet.

Bitte helft auch ihr.


25. März 2011 // Abgelegt unter: Art, Fashion, Music, Object // Lea // 10:55 // Kommentare (15) //


DAZED SATELLITE VOICES LAUNCH



Der Countdown geht in die letzte Runde, genauso meine täglichen Doppelschichten und die Vorfreude. In nur ein paar Stunden wird Satellite Voices, das neueste Online-Projekt von Dazed&Confused in Zusammenarbeit mit Swatch endlich an den Start gehen. Aus acht Städten auf der ganzen Welt berichten einflussreiche City Editors zusammen mit ihren Teams unter dem Motto “LOCAL CREATION. GLOBAL INSPIRATION.” von dem Neuesten und Besten in den Bereichen Mode, Kunst, Musik, Fotografie und Film, das ihre Stadt gerade so zu bieten hat und machen damit Satellite Voices zu einem Knotenpunkt internationaler Inspiration. Abgesehen von Paris, Tokio , Shanghai, Dubai, Rom, Santiago und Moskau ist auch München mit von der Partie und wir von Pale. mit im Münchner Satellite Voices Boot.

Zu den “Stimmen” aus den verschiedenen Städten zählen natürlich auch Star-Gastbeiträge, Streetstyle Fotografie und Mixtapes. Das Mixtape zum Launch aus München wird übrigens von Gomma kommen und ich kann nur empfehlen sich das morgen ganz schnell anzuhören. Aber auch in die anderen Beiträge wurde viel Liebe und Zeit gesteckt und man darf gespannt sein auf das, was in ein paar Stunden zum ersten Mal auf dem Bildschirm erscheinen wird, wenn man hierauf klickt.

Eine Facebook Seite gibts natürlich auch.

Viel Spass mit Satellite Voices!


24. März 2011 // Abgelegt unter: Art, Fashion, Music, Object, Print // Paula // 00:58 // Kommentare (19) //


Der WON HUNDRED Schuh

Plateauu! Wer gerne grösser sein möchte, hat dieses Jahr Glück, denn die Geisha-Plateauschuh-Variante ist wieder voll im Trend. Heisst eigentlich Zehenspreizer vorn und Klotz drunter. Um es mal ganz radikal auszudrücken. Das mit dem Klotz finde ich ja gar nicht schlecht , nur das mit den Zehen vorne, wie es jetzt zum Beispiel Acne für den Sommer herausgebracht hat ist nicht so ganz mein Ding. Die dänische Marke WON HUNDRED hat zwar ein ähnliches Modell wie Acne entworfen, dann aber zusätzlich noch diesen hübsche zitronengelben Schuh auf den Markt gebracht, der meine Bedenken gegenüber dieser Form von Plateaus dann doch schwinden lässt. Aus weichem Leder und in weiblicher Form.


// Abgelegt unter: Fashion, Object // Paula // 00:49 // Kommentare (2) //


Schönheit kommt von innen

Ja, darüber lässt sich schon mal streiten. Nur nicht im Falle der begehrten Wood Wood x Akog Double Denim Bag, die kürzlich bei der Eröffnung des neuen Schwittenberg Stores in München vorgestellt wurde. Von aussen doch eher etwas schüchtern daherkommend – man könnte es auch einfach sportlich nennen – zeigt sich ihre wahre Schönheit erst wenn man ihr Innenleben etwas genauer erforscht. Und das schöne rostbraune Wildleder entdeckt , mit dem sich die Denim Bag von innen schmückt. Inklusive abnehmbarer Laptop-Tasche aus Wildleder. Wenn das mal nicht ein tolles Stück für den Understatement-Liebhaber von Welt ist? Den Zipper kann man ja ganz lässig immer ein paar Zentimeter offen lassen.

Die Tasche ist limitiert auf 10 Stück, die im Harvest Store oder im Schwittenberg Store in München käuflich erworben werden können.


10. März 2011 // Abgelegt unter: Fashion, Object // Paula // 18:41 // Kommentare (1) //


Aussicht

Weil es heute auch einfach mal NICHTS zu sagen gibt. Oder doch: In Istanbul schneit es.


// Abgelegt unter: Object // Lea // 12:48 // Kommentare (2) //


Ein Christo & Jeanne-Claude Moment

Ein wenig zerfetzt mit Gucklöchern.


3. März 2011 // Abgelegt unter: Art, Object // Lea // 14:39 // Kommentare (2) //


Sightseeing!? Die Hagia Sophia


Es gibt nicht allzu viele Gründe mein Viertel um den Taksimplatz/Istiklalstraße zu verlassen und über eine der Brücken dem anderen europäischen Teil von Istanbul einen Besuch abzustatten. Namentlich wären jene die mich dennoch bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt dazu bewogen haben folgende: Kebab essen, einkaufen auf dem Großen und dem Gewürzbazaar (auch eher eine touristische Angelegenheit) und Sightseeing. Was macht man aber nun wenn der Bazaar geschlossen hat und es noch zu früh zum Dinnieren ist? Richtig. Um eines gleich festzustellen: Ich bin kein guter Tourist. Weder stehe ich gerne in Warteschlangen, noch kann ich es leiden, mich in einer Menschenmasse durch irgendwelche verstaubten Gänge zu schieben. Trotzdem sollte das Ziel des Tages zunächst Hagia Sophia und später Blaue Moschee heißen. Nach einem kurzen Ratespiel (“Wo ist die Hagia? Wir sind sicher falsch!” “Für mich sieht alles nach Moscheen aus und Moscheen kann ich sowieso nicht außeinanderhalten…”) fanden wir am Ende doch den richtigen Weg. Nun aber die Enttäuschung: Die Warteschlange von mittellangem Ausmaß. Zu lang für mich. Also schnell einmal um das Gebäude herum, diese zwei Bilder festgehalten und das Vorhaben die Blaue Moschee zu besuchen gleich unter dem Ausmaß der davor parkenden Reisebusse begraben. Da beäuge ich lieber die kleine Moschee gegenüber meines Arbeitsplatz und investiere meine Energie in den bis jetzt leider erfoglosen Versuch, endlich die Melodie und den Rhythmus des Gebesruf zu verstehen. Spätestens bei dem Besuch des ein oder anderen Freundes aus der Heimat wird es aber wohl heißen: Hagia und Blaue Moschee die Zweite.

Warum das Ganze auch insgesamt eher weniger idyllisch anmutete, könnt ihr nach dem Sprung sehen.

(weiterlesen…)


28. Februar 2011 // Abgelegt unter: Object // Lea // 14:34 // Kommentare (4) //


Ältere Artikel »



pale. RSS-Abonnement